Noch ein paar Ja-Nein Rätsel!!!!!

U1:  In einem Büro ist ein Mann tot über seinem Schreibtisch zusammen gesunken. Wegen der Spuren im Schnee draußen kann die Polizei einen Tag später den Mörder fassen. Er schildert auch die Tat genauestens, trotzdem kann die Polizei keine Tatwaffe sicherstellen. Womit wurde der Mord begangen?

    Lösung:   Mit einem Eiszapfen, der sich später in Wasser auflöste...

U2:  Noch einmal das Büro. Diesmal findet sich kein Mörder, es wurde nicht eingebrochen, es gibt keine äußerlichen Verletzungen an der Leiche, und die Tür ist von innen verriegelt. Auf dem Schreibtisch liegen nur die üblichen Bürogegenstände. Was ist diesmal die Tatwaffe?

    Lösung:   Der Briefumschlag war vergiftet. Als der Mann daran leckte, um ihn zu zu kleben, starb er...

U3:  Ein Mann fährt von zuhause zu seiner Arbeit. Er hört dabei im Auto Radio. Nach etwa 100 Metern hält er schon an und erschießt sich. Was hat er gehört?

    Lösung:   Der Mann ist DJ des Radiosenders, der gerade läuft. Eigentlich sollte er im Sender sein. Doch er hat ein besonders langes Stück aufgelegt und ist währenddessen nach Hause gefahren, um seine Frau zu ermorden. Als er zurückfährt, hört er, daß die Platte / die CD schon die ganze Zeit einen Sprung hat. Damit ist sein Alibi geplatzt...
 

U4:  Ein Mann macht ein Streichholz an, dreht sich um und findet einen Toten. Er weiß, daß er auch bald sterben wird. Was war der Tote von Beruf?

    Lösung:   Leichenbestatter. Der Mann ist ein Straftäter auf der Flucht aus dem Gefängnis. Der Bestatter sollte ihm helfen. Die beiden hatten ausgemacht, daß sich der Sträfling in dem erstbesten Sarg verstecken sollte, der das Gefängnis verläßt. Später würde der Bestatter ihn auf dem Friedhof wieder ausgraben. Der Sträfling schleicht also im Dunkeln zu den Särgen, findet einen, der bereits mit einem Toten belegt ist und quetscht sich noch mit rein. Als er, bereits eingebuddelt, Licht macht, erkennt er in dem Toten seinen Fluchthelfer...

U5:  Mitten in einem großen Wald liegt ein toter Mann. Er ist komplett mit einer Tauchausrüstung bekleidet, nur wirkt er ein wenig zermatscht. Das nächste Wasser ist ein See, gute 5 Kilometer entfernt. Was macht der Taucher überhaupt hier?

    Lösung:   Im Wald war Feuer ausgebrochen. Die Hubschrauber, die zum Löschen angefordert wurden, holten ihr Wasser aus dem See. Löschhubschrauber benutzen große "Säcke", die sie im Flug ins Wasser tauchen und wieder gefüllt hochziehen. Anschließend werfen sie ihre Ladung über den Flammen ab. Da kann es schon mal passieren, daß sie einen Taucher im Wasser übersehen. Dies ist eine von den Geschichten, von denen es heißt: "Das ist wirklich passiert."...

U6:  Ein Mann kommt zu einer Cocktailparty. Wie alle anderen ißt und trinkt er. Er verabschiedet sich aber sehr frühzeitig und geht nach Hause. Am nächsten Tag erfährt er, daß alle anderen Partygäste ermordet wurden. Er überprüft, daß er genau die gleichen Sachen zu sich genommen hat wie die anderen, nur vielleicht etwas schneller. Warum hat es ihn nicht erwischt?

    Lösung: Weil er zu hastig gegessen und getrunken hat. Die vergifteten Eiswürfel in den Cocktails hatten sich bei ihm nicht auflösen können...

U7:  Ein Mann steht in einer Telefonzelle. Seine Arme sind weit ausgebreitet - er selbst ist tot. Wie ist er gestorben?

    Lösung:   Diese Story gehört zu den beliebteren, obwohl ich nicht ganz verstehe, warum. Sie ist ausnahmsweise nicht logisch: Der Mann war Angler und er erzählte einem Freund am Telefon gerade, welchen Fisch er gefangen hat. Dabei machte er die berühmte Geste aller Prahlhänse unter den Anglern: "Der Fisch ist soooooooooo groß." Seine Arme knallten durch die Scheiben, die Scherben zerfetzten seine Adern, er verblutete. Vielleicht verstehe ich das nur nicht, weil ich kein Angler bin...
 

U8:  Ein Mann liest in der Zeitung von einem "tragischen Unglück auf See". Sofort geht er zur Polizei und meldet einen Mord. Wie kann er das wissen?

    Lösung:   Der Mann arbeitet in einem Reisebüro. Er stellte für einem Kunden 2 Tickets aus. Der wollte für das 2. Ticket aber nur die Hinfahrt. Der Name der Toten aus der Zeitung war der Name, auf den das einfache Ticket ausgestellt war...

U9:  Eine Mörderin erschießt ihr Opfer wie vorgesehen. Trotzdem ist sie anschließend sehr erstaunt, daß es auch wirklich stirbt. 

    Lösung:   Die Mörderin spielt eine Rolle in einem Film. Beim Dreh hat aber leider jemand die Platzpatronen gegen echte vertauscht...

U10:   Zwei kleine Kinder finden einen Unbekannten in ihrem Wohnzimmer. Er ist tot, aber das ist nicht das wirklich Erschreckende. Viel schlimmer ist, daß die beiden befürchten, daß sie morgen früh keinen Spaß haben werden. Warum? (Die Lösung ist nicht, daß die Polizei durch ihre Ermittlungen stören wird...)

    Lösung:  Ein Einbrecher kam am Weihnachtsabend auf die Idee, sich als Weihnachtsmann zu verkleiden. Stilecht wollte er durch den Kamin ins Haus eindringen, brach sich dabei aber das Genick. Die Kleinen sehen also einen toten Weihnachtsmann, der ihnen nun wohl keine Geschenke mehr bringen kann...

U11:   Harry stellt gerade ein paar neue Gläser auf seinen Tresen, als ein Unbekannter hereinkommt. Der verliert nur wenig Worte und zerschlägt dann alle Gläser. Harry hindert ihn nicht daran, tatsächlich war er auf so etwas vorbereitet. Als der Unbekannte weg ist, macht Harry einen Anruf. Den Unbekannten wird man am nächsten Morgen tot auffinden. Warum?

    Lösung:  Harry wurde bereits von einer Mafiabande erpresst ("Wir beschützen Dich, Du bezahlst."). Als nun eine 2. Bande, vertreten durch den Unbekannten, ihn bedroht ("Du zahlst ab jetzt an uns.") und ihre Drohung mit einer kleinen Zerstörung untermauert, ruft Harry die erste Bande an, damit sie ihm die zweite vom Leibe halten...

U12:  Ein Mann, der ein nasses Handtuch um den Kopf hat, liegt tot neben einem Swimmingpool. Wie ist er gestorben?

    Lösung:  Der Mann wollte einem Feuer entkommen, das in seinem Hotelzimmer ausgebrochen war. Zum Schutz gegen den Rauch wickelte er sich das Handtuch um den Kopf. Als er dann doch von den Flammen erfasst wurde, wollte er aus dem Fenster in den Swimmingpool springen. Leider verfehlte er ihn...

U13:  Ein Mann kommt nach Hause und findet seine Frau erhängt vor. Unter ihr liegt ein umgestürzter Stuhl. Der Mann ist so aufgelöst, daß er gegen den Stuhl tritt. 10 Sekunden später weiß er, daß seine Frau ermordet wurde. Wie hat er es herausgefunden?

    Lösung: Dies ist eine der einfacheren Geschichten: Als der Mann gegen den Stuhl tritt, richtet er ihn damit auf. Er sieht dann, daß der Stuhl zu klein ist, als daß seine Frau darauf hätte stehen und sich erhängen können...

U14:  Ein Mann mit Einstichen im Arm verfolgt einen Opa über die Straße. Kurze Zeit später bringt der ihn um. Warum? (Autor: ein früherer Bekannter von mir)   

    Lösung: Der Mann ist ein alter Jude und war vor Jahren im KZ. Deshalb hat er eine Tätowierung am Unterarm. (Die Einstiche) Der andere (der Opa) war sein KZ-"Arzt" und Foltermeister. Dieser durchstreift incognito das Judenviertel in New York. Da der Jude droht, ihn vor allen zu entlarven und er Angst vor dem wütenden Mob hat, bringt er den Juden zum Schweigen. Dies ist eine Szene aus dem Film "Marathon Mann" mit Dustin Hoffmann. aus dem Jahr 1976...

Nach oben