Das sind auch sehr lustige Rätsel!!!!

G1:  Ein Mann bekommt ein längliches Paket. Er öffnet es und schaut kurz hinein. Dann verpackt er es wieder sorgfältig und schickt es einem anderen Mann weiter. Der öffnet das Paket ebenfalls, schaut hinein und entsorgt dann den Inhalt sorgfältig. Was enthielt das Paket?

    Lösung:  Schon komisch. Obwohl diese Story eine der unglaubwürdigsten und auch komplexesten ist, ist sie außerordentlich beliebt und zählt wohl zu den 10 meisterzähltesten Ja-Nein-Geschichten. Die Lösung ist folgende: 3 Männer waren auf einer einsamen Insel gestrandet. Es gab Wasser, aber nichts zu essen. Einer der 3 war Arzt und schlug vor, einen Arm zu amputieren, um ihn zu essen. Da sie sich nicht einigen konnten, wessen Arm zuerst verzehrt werden sollte, machten sie ein Abkommen: Sollten sie gerettet werden, bevor JEDER einen Arm geopfert hat, haben die anderen die verdammte Pflicht, sich später "zum Ausgleich" ebenfalls ihren Arm amputieren zu lassen. Nur fair, oder? In der obigen Geschichte löst also der dritte sein Versprechen ein, denn er war noch nicht "dran", als sie gerettet wurden...

G2:  Eine Frau sieht ihren Mann aus einem Geschäft in der Innenstadt kommen. Sie wußte gar nicht, daß er dorthin wollte. Nach ein paar Minuten befragt sie kurz den Verkäufer des Geschäftes. Sie beschließt sofort, ihre Partnerschaft zu beenden. Warum?

    Lösung:   Gemeint ist hier die Partnerschaft in der Arbeit. Ihr Mann ist Messerwerfer im Zirkus, sie selbst ist die Frau, nach der er wirft. Das Geschäft ist ein Optikerladen. Der Verkäufer bestätigt, daß sich das Sehvermögen des Mannes stark verschlechtert hat. Die Frau wiederum kennt die Eitelkeit ihres Mannes - er würde vor Publikum nie eine Brille tragen...

G3:  Eine Frau geht in die Innenstadt und kauft sich neue Schuhe. Stunden später stirbt sie an ihrem Arbeitsplatz. Ohne die neuen Schuhe wäre das nicht passiert.       

    Lösung:   Die Frau aus der Geschichte G2 hat nichts dazugelernt. Sie ist immer noch im Zirkus, ihr Mann ist der Messerwerfer, sie steht an der Scheibe. Ihr Mann wirft auch mit verbundenen Augen immer zielgenau dicht über ihren Kopf. Nur hat sie sich heute neue Schuhe mit hohen Absätzen gekauft...

G4:  In einem abgeschlossenen Raum sitzen 4 Männer um einen Tisch herum. Alle sind tot. Auf dem Tisch liegen Spielkarten und eine Pistole. Die Tür ist von innen verriegelt. Wie sind sie gestorben?

    Lösung:   Einer hat sich erschossen, die anderen sind erstickt. Die 4 sind an Bord eines U-Bootes, das nicht mehr auftauchen kann. Da sie nur eine einzige Kugel in der Pistole hatten, spielten sie Karten. Der Sieger "durfte" sich erschießen, die anderen mußten qualvoll ersticken. Auch diese Geschichte gibt es in einer Variante, nämlich mit einem Raumschiff...

G5:  Auf einer einsamen Landstraße fahren zwei Menschen Auto. Wäre der Nebel nicht so dicht gewesen, hätten sie jetzt nicht solche Kopfschmerzen.

    Lösung:  Beide fahren in ihren eigenen Autos aufeinander zu. Sie orientieren sich beide am Mittelstreifen, wobei sie ihre Köpfe weit aus dem Fenster lehnen. Zufälle gibt´s...

G6:  In einem Krankenhaus gibt es ein bestimmmtes Bett, das als "verflucht" angesehen wird. Egal, welchen Patienten man dort hinein legt: er stirbt immer in der folgenden Freitag Nacht. Warum?

    Lösung:  Das Bett verfügt über ein Lebenserhaltungssystem. Man legt hier nur schwere Fälle hinein. Jeden Freitag kommt aber eine - ziemlich dumme - Putzfrau und zieht das System aus der Steckdose, damit sie ihren Staubsauger dort anschließen kann...

G7:  Mitten im Meer schwimmen viele Leichen um eine Yacht. Alle sind ertrunken. Wie konnte das passieren?

    Lösung:   Während einer Party entscheiden alle Anwesenden, ziemlich betrunken, schwimmen zu gehen. Sie springen also über Bord und stellen erst später fest, daß sie keine Leiter ausgeworfen haben, um wieder über die Reeling klettern zu können. Auch dies eine angeblich "wahre" Geschichte. In einer zweiten Variante haben die Partygäste zwar daran gedacht, eine Leiter auszuwerfen, aber dadurch, daß das Boot jetzt leichter geworden ist, hat sich der Schiffsrumpf gehoben, und die Leiter reicht nicht mehr bis hinunter...

G8:  Ein Mann steht morgens auf. Er läßt die Fensterläden zu und stellt das Radio an. Dabei erfährt er von einem furchtbaren Unglück, bei dem 100 Menschen starben. Er geht ein paar Treppen hoch ins oberste Stockwerk und sieht sofort, daß er für das Unglück verantwortlich ist. Woran erkennt er das?

    Lösung:   Der Mann ist Leuchtturmwärter. Während er geschlafen hat, ist das Licht erloschen. Ein vorbeikommendes Schiff lief deshalb auf Grund...
 

G9:  Zwei Ehepaare, ein älteres und ein jüngeres, verbringen einen gemütlichen Abend zu viert. Gegen 22 Uhr verabschieden sich die beiden Damen und begeben sich nach oben in die Schlafräume. Die beiden Männer unterhalten sich noch eine Zeit lang, dann brechen auch sie nach oben auf. Der jüngere Mann geht vor dem älteren die Treppe hinauf. Plötzlich wird dem älteren Mann schlecht, er fühlt einen Herzinfarkt nahen. Mit letzter Kraft zieht er eine Pistole und schießt auf den jüngeren Mann, der im Bein getroffen zu Boden geht. 
    Lösung:   Die beiden Männer sind Psychologen, die sich streiten, ob man hypnotisiert auch Sachen machen würde, die man nicht mit seiner Ethik und seinem Gewissen vereinbaren kann. In einem Selbstversuch hypnotisiert der Ältere den Jüngeren  und trägt ihm auf, seine Frau umzubringen. Auf der Treppe erleidet er jedoch einen Herzinfarkt und da er befürchtet, dass das Experiment gelingen könnte, schiesst er dem Jüngeren ins Bein...

 

G10:  Ein Mann liegt tot auf dem Rasen. Ein harmloses Tier kriecht langsam von ihm weg. Wie ist er gestorben?

    Lösung:   Ein Adler hat sich eine Schildkröte geschnappt, sie aber aus Versehen im Flug fallen gelassen - auf den Kopf des armen Menschen...

G11:  Ein Mann liegt tot auf einer Eisenbahnbrücke. Bei der Autopsie findet man eine Menge Restalkohol in seinem Blut, aber nur wenig Alkohol in seinem Magen. Wie ist er gestorben?

    Lösung:   Der Mann kam total betrunken von einer Party. Als er dringend pinkeln mußte, wählte er ausgerechnet die schlechteste Methode: Er pinkelte in hohem Strahl von der Brücke herunter. Der Strahl traf die Oberleitungen der S-Bahn, die drunter weg fuhr, er starb an einem Stromschlag. Diese Geschichte ist ein gutes Beispiel dafür, wie eng moderne Sagen und Ja-Nein-Rätsel zusammenhängen. Als moderne Sage habe ich sie selbst seit Anfang der 80er Jahre häufig gehört, immer wieder mit Bezug auf die Hackerbrücke (in der Nähe des Münchener Oktoberfestes). Einige Jahre später hörte ich sie das erste Mal als Ja-Nein-Rätsel ...

G12:  Als die Musik aufhörte zu spielen, starb sie. Unter welchen Umständen?
Hierfür gibt es 2 Lösungen, die beide bekannt sind. Lösung 1 wird meistens erzählt, ich mag die Lösung 2 jedoch lieber (letztere stammt vom internationalen Forum).

    Lösung 1:   Die Frau ist Seiltänzerin in einem Zirkus. Sie geht mit verbundenen Augen über ein hohes Seil ohne Netz. Wenn die Musik aufhört, weiß sie, daß sie an der anderen Seite angekommen ist. Leider hörte die Band diesmal zu früh auf...


    Lösung 2:   Die Frau steht in einem Fahrstuhl mit der üblichen Fahrstuhl-Musik. Als der Fahrstuhl wegen eines technischen Defektes abstürzt, hört natürlich kurz zuvor die Musik auf...

G13:  Während der Arbeit bemerkt Joe einen Riß in seiner Arbeitskleidung und weiß, daß er bald sterben wird.

    Lösung:   Joe ist Astronaut auf dem Mond...

Nach oben